Kooperation statt Konkurrenz

Wie wäre es, einem Kreis von befreundeten Architekten und Architektinnen anzugehören, die sich gegenseitig unterstützen, ihre Architekturbüros erfolgreich zu führen?

Wäre es nicht schön, ab und zu aus Deiner täglichen Routine auszusteigen, um Dich mit Kollegen und Kolleginnen über all die Fragen auszutauschen, für die in Deinem Alltag keine Zeit bleibt? Wie finde ich Kunden und Projekte, die gut zu mir passen? Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Wie kann ich mein Büro besser organisieren?

Was ist die SupervisionsGruppe?

Die SUPERvisionsGRUPPE ist ein Netzwerk von freischaffenden Architekten und Architektinnen, die alle sechs Monate zu einem dreitägigen moderierten Austausch zusammen kommen, um über all die Themen zu reden, über die man normalerweise im Kollegenkreis nicht spricht.

  • Wie erschaffe ich ein gut funktionierendes Unternehmen?

  • Wie entwickle ich eine Strategie, die zu mir passt?

  • Wie positioniere ich mein Unternehmen erfolgreich?

  • Wie erschaffe ich dauerhafte Kundenbeziehungen?

  • Wie ziehe ich passende Mitarbeiter an?

  • Wie binde ich Mitarbeiter an mein Unternehmen?

Jede SUPERvisionsGRUPPE besteht aus 4-12 Mitgliedern und einer Mentorin. Damit Deine unmittelbaren Mitbewerber ausgeschlossen bleiben, entscheiden die Mitglieder gemeinsam, wer dazu gehört und wer nicht. 

Wenn mehr als 12 Mitglieder teilnehmen wollen, wird eine neue SUPERvisionsGRUPPE gegründet. Jedes Mitglied setzt ein Thema seiner Wahl auf die Tagesordnung und bekommt ein Feedback von allen anderen. 

Worum geht es in der Gruppe?

Wir alle haben einen Traum von einer besseren Welt. Unsere jeweiligen Träume unterscheiden sich lediglich in ihrer Form. All diesen Träumen zugrunde liegt der Wunsch, einen Beitrag zu leisten und das zum Funktionieren zu bringen, was offensichtlich noch nicht funktioniert. Doch wenn es darum geht, unsere Träume Wirklichkeit werden zu lassen, stehen wir uns oft selbst im Weg.

Wenn wir Einfluss auf die Entwicklung unserer Zukunft nehmen möchten, ist es wichtig, zu erkennen, ob unser eigenes Verhalten tatsächlich unseren Zielen dient. So wie man einen Spiegel braucht, um sein leibliches Abbild zu erkennen, so brauchen wir alle ein Gegenüber, durch dessen Feedback wir unsere eigene Wirkung erkennen. In der Geschäftswelt ist ein solches Feedback gewöhnlich tabu. Der herausragende Wert der SUPERvisionsGRUPPE besteht in einem ehrlichen und respektvollen Feedback, mit dem die Mitglieder sich gegenseitig unterstützen, die Wirkung ihres eigenen Verhaltens zu erkennen. 

Wo treffen sich die Gruppen?

KÖLN Fr 31. Mai - Sa 01. Juni 2019 - Plätze frei

BERLIN Sommer 2019 - Plätze frei

LEIPZIG In Gründung, erster Termin Herbst 2019

Was noch?

Wenn Du erfahren möchtest, was konkret in einer SUPERvisionsGRUPPE geschieht, welchen Nutzen Dir die Mitgliedschaft bringt, welche Rolle die Mentorin spielt, was die Mitgliedschaft kostet und vieles mehr, kannst Du hier das vollständige Informationsmaterial mit den Geschäftsbedingungen herunterladen